• An einen Freund senden
  • Drucken

Melone, Minze und Granité mit Chablis

Zutatenliste

Für 8 Personen

Marinierte Melone
1 Melone

Für die Marinade
250 ml Wasser
100 g Zucker
50 ml Chablis
1/2 Vanilleschote

Granité mit Chablis
200 ml Wasser
95 g Zucker
150 ml Chablis
50 ml Limettensaft
Schale von 1 Zitrone

Minz-Espuma
20 cl Wasser
50 g Zucker
30 g Glukose
10 ml Zitronensaft
10 ml Limettensaft
10 g Minzblätter
4 g Gelatine

Schwierigkeitsgrad : 3 sur 4

Kosten 3 sur 4

Tipp des Sommeliers

 Chablis Premier Cru Vosgros eines älteren Jahrgangs

Dieses Dessert verlangt als Begleiter einen komplexen und genussvollen Wein. Ein etwas älterer Chablis Premier Cru Vosgros, der den Schneid seiner Jugend bereits verloren hat, aber in der Blüte seines Lebens steht, unterstreicht dieses köstliche Gericht. Dabei überdeckt er nicht die Frische der Melone, der Minze und des Granités.

Zubereitung

Melone, Minze und Granité mit Chablis und Chablis Premier Cru Vosgros

Marinierte Melone
Die Melone in Stücke schneiden.
In einem Topf alle Zutaten für die Marinade zum Kochen bringen.
Die Marinade über die Melone geben.

Granité mit Chablis
Wasser, Zucker und Wein aufkochen lassen. Nach dem ersten Aufkochen vom Herd nehmen, den Limettensaft und die Zitronenschale dazugeben. Abkühlen lassen und in den Gefrierschrank stellen. Stündlich mit einem Schneebesen durchrühren, bis es ein Granité wird.

Minz-Espumas
In einem Topf das Wasser, den Zucker, den Limetten- und Zitronensaft und die Glukose aufkochen lassen. Nach dem ersten Aufkochen vom Herd nehmen. Abkühlen lassen. Die Minzblätter hineingeben und alles in einen Espuma-Siphon mit einer Kohlensäurekapsel geben.


Anrichten
Die Melonenstücke und darauf das Granité mit Chablis auf einem Teller anrichten. Das Minz-Espuma auf eine Seite des Tellers geben. Mit einigen Minzblättern dekorieren.
 

Der Kreateur des Rezepts

Ryo Nagahama

Der Japaner Ryo Nagahama lernte an der berühmten Tsuji-Schule in Tokio und anschließend in Lyon. Hier wird Joël Robuchon auf ihn aufmerksam und nimmt ihn in sein Team auf um das Restaurant „L'Atelier de Joël Robuchon“ in Tokio zu eröffnen. Anschließend ist er im Atelier Saint Germain in Paris tätig, bevor er sich mit Yannick Alléno im Meurice zusammentut. Danach kehrt er zu Robuchon zurück, für den er ein neues Atelier in Taipeh eröffnet, bevor er nach Paris zurückkehrt, um das Atelier Etoile zu eröffnen.


Das Restaurant Au Fil du Zinc bietet eine neu interpretierte französische Küche in einem Neo-Bistro-Ambiente. Die Speisekarte basiert auf frischen Produkten der Saison. au-fil-du-zinc.restaurant-chablis.fr/home
 

Ihre Kommentare

Reagieren Sie, @Chablis antwortet Ihnen!

Ihr Kommentar könnte gelöscht werden, wenn er nicht respektiert die Nutzungsbedingungen des Blogs missachtet..

Bild aktualisieren