Chablis

Die größte Appellation der Weinregion

   

 

Die Gemeindeappellation Chablis wird in den Gemeinden Béru, Chablis, Fyé, Milly, Poinchy, La Chapelle-Vaupelteigne, Chemilly-sur-Serein, Chichée, Collan, Courgis, Fleys, Fontenay-Près-Chablis, Lignorelles, Ligny-le-Châtel, Maligny, Poilly-sur-Serein, Préhy, Villy und Viviers produziert.

 

 

  • CHARAKTER DER WEINE

Äußerlich präsentieren sie sich recht klar mit hell- oder grüngoldenen Tönen. In der Nase zeigen sie sich sehr frisch, lebendig und mineralisch: Man findet in ihnen Aromen von Feuerstein, grünem Apfel und Zitrone oder von Unterholz und Pilzen (Mousseron). Häufig sind auch Noten von Lindenblüten, Minze, Akazie, ebenso wie Lakritz und frisch gemähtem Heu zu finden.
Mit dem Alter werden sie immer goldener und würziger. Am Gaumen behalten ihre Aromen lange ihre Frische und Reinheit. Sie sind trocken und von perfekter Finesse und haben eine einzigartige Persönlichkeit, die leicht wiederzuerkennen ist.

Der Name „Chablis“ wird auf allen fünf Kontinenten widerrechtlich verwendet. Achtung, passen Sie also auf: Es gibt nur einen echten Chablis – und der kommt aus der Bourgogne!

 

Erlernen Sie die Kunst, die Chablis-Weine zu verkosten. Klicken Sie hier.

Chablis
Chablis
  • LAGE

Der Weinberg von Chablis liegt in der Nähe von Auxerre im Departement Yonne. Er verläuft entlang eines kleinen Flusses mit dem bezeichnenden Namen Serein (in sich ruhend). Die Zisterziensermönche der Abtei von Pontigny haben hier die Entwicklung des Weinbaus ab dem 12. Jahrhundert vorangetrieben.

 

  • TERROIRS

Keine andere französische Weinregion hat ihren Glauben in die Geologie so sehr beteuert.
Das Grundgestein stammt aus dem Jura-Zeitalter, genauer aus dem Kimmeridgium (vor 150 Millionen Jahren). So findet man im Felsen Ablagerungen winziger Austern, die auf ein warmes und flaches Meer schließen lassen, das das gesamte Gebiet bedeckte. Diese Austern in Form eines Kommas heißen Exogyra virgula.

  • CHABLIS IN EINIGEN ZAHLEN

Appellation d’origine contrôlée (geschützte Ursprungsbezeichnung) seit 1938


Produktionsfläche*: 3 676 ha im Jahr 2019 (1 Hektar (ha) = 10 000 m²)
Weinproduktion im Jahr 2019: 175 407 hl (1 Hektoliter (hl) = 100 Liter = 133 Flaschen)
Durchschnittliche Jahresernte von 2015 bis 2019: 168 573 hl
     *5-Jahres-Durchschnitt 2015-2019.

 

Steckbrief der Appellation Chablis Den Steckbrief der Appellation downloaden

Chablis

Chablis : Reinheit und Mineralität

In diesem Video lernen Sie mehr darüber, welche Speisen einen Chablis harmonisch begleiten.