10 Tipps zur Lagerung

WIE LAGERE ICH MEINE CHABLIS-WEINE?

Um die Qualität eines Chablis-Weins zu bewahren und ihm die besten Lagerbedingungen zu gewähren, sollte man 10 Punkte beachten:

 

1

 Lagern Sie den Wein liegend, um zu verhindern, dass der Korken austrocknet.

 

2

Lagern Sie den Wein an einem adäquaten Ort – am besten in einem Keller – und beachten Sie dabei die folgenden Hinweise.

 

3

Ein idealer Keller sollte dunkel und keinen Erschütterungen ausgesetzt sein. Licht beeinträchtigt den Wein. Die Glühbirne in diesem Keller sollte daher nur sehr schwach sein.

 

4

Die ideale Kellertemperatur liegt bei 10 bis 12 °C und sollte relativ stabil sein. Große Temperaturschwankungen beschleunigen die Entwicklung des Weines.

 

5

Die Luftfeuchtigkeit ist ein weiterer wichtiger Faktor, der die Lagerung der Weine beeinflusst. Sie sollte je nach Temperatur zwischen 70 und 80% liegen.

 

6

Im selben Raum sollte kein chemisches oder stark riechendes Produkt aufbewahrt werden (Benzin, Farben, Holzschutzmittel …).

 

7

Die Flaschen sollten im Keller liegen und in Kästen oder Weinregalen aufgestapelt werden. Vermeiden Sie, sie in Kartons aufzubewahren. Denn diese saugen die für die Weinlagerung erforderliche Feuchtigkeit auf.

 

8

Die Lagerdauer hängt von der Appellation ab. Ein Petit Chablis sollte innerhalb von 2 Jahren getrunken werden. Einen Chablis kann man jung trinken, aber auch 5 Jahre oder länger lagern. Ein Chablis Premier Cru bietet zwischen dem 5. und 10. Jahr den größten Genuss. Ein Chablis Grand Cru sollte, je nach Jahrgang, frühestens 10 bis 12 Jahre nach der Lese geöffnet werden. Oft bietet ein 15 oder sogar 20 Jahre alter Chablis erstaunliche Geschmackserlebnisse.

 

9

Je kleiner die Flasche, desto schneller entwickelt sich ein Wein. Die Lagerdauer einer halben Flasche ist daher kürzer als die einer Magnum-Flasche.

 

10

Um seinen Weinkeller korrekt zu verwalten, sollte man ein Kellerbuch führen