• An einen Freund senden
  • Drucken

Forellen-Rillettes auf Kümmel-Fenchel-Brot

Zutatenliste

Zutaten fûr 4 Personen

Forellen-Rillettes
2 Forellenfilets, geräuchert
1 Möhre, geschält und fein gewürfelt
1 Schalotte, fein gehackt
1 EL Olivenöl
50 ml Chablis
3 Radieschen, fein gewürfelt
2 EL Kapern
½ Bio-Zitrone (Abrieb und Saft)
2 EL Noilly Prat
3 EL Crème fraîche
Salz, Pfeffer (mögl. Andaliman), Dill,
glatte Petersilie zum Garnieren

Brot
1 TL Kümmelsaat
1 TL wilden Fenchel oder Fenchelsaat
300 g Mehl, Typ 550
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
300 g Naturjoghurt

 

Schwierigkeitsgrad : 3 sur 4

Kosten 3 sur 4

Zubereitung

Forellen-Rillettes auf Kümmel-Fenchel-Brot - AOC Chablis 1er Cru - Chardonnay

Forellen-Rillettes
1. Die Forellenfilets so auseinanderzupfen, dass die Struktur erhalten bleibt.
2. Möhre und Schalotte in Olivenöl anschwitzen, keine Farbe nehmen lassen. Mit Chablis ablöschen, 5 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen und mit den Forellenfilets in eine Schüssel geben.
3. Radieschen, Kapern, Zitronenabrieb, Zitronensaft, Noilly Prat und Crème fraîche dazugeben, vermengen, mit Salz und Andaliman-Pfeffer abschmecken.
4. Portionsweise in Gläser füllen.

Brot
1. Die Saat kurz ohne Fett anrösten. In einem Mörser fein mahlen und zusammen mit den trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen.
2. Den Joghurt unterheben und alles zu einem homogenen Teig verkneten.
3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche kleine Stücke vom Teig mit dem Nudelholz ausrollen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.
4. In einer sehr heißen Pfanne von beiden Seiten grillen. Mehrmals wenden und gegebenenfalls mit einem Topf beschweren, sodass der Teig nicht zu stark aufgeht.

Anrichten
In einer kleinen Schüssel die gehackte Petersilie und den Dill bereitstellen, das Brot und das Glas mit der Forellen-Rillettes dazu servieren.
 

Tipp des Sommeliers

 Chablis 1er Cru Fourchaume 2012 
Der Chablis 1er Cru ist filigran, sehr elegant, fein aromatisch und aus-balanciert.Am Gaumen ist er reich an reifen Aromen von Ananas und Melone mit einem Touch frischer Butter, etwas Honig, warm und ausgewogen, mit straffer Struktur und sehr langen Nachhall.

Der Autor des Rezepts

Sandy Neumann ist eine von sechs Gewinnern des Bloggerworkshops, den Chablis in Kooperation mit dem deutschen Magazin Effilee organisiert hat.
Arbeitspsychologin Sandy Neumann rief ihren Blog Confiture de Vivre 2010 ins Leben. Inspiriert vom französischen Lebensstil schreibt sie neben Reiseberichten hauptsächlich über die Küche und Weine Frankreichs.
www.confiture-de-vivre.de

Ihre Kommentare

Reagieren Sie, @Chablis antwortet Ihnen!

Ihr Kommentar könnte gelöscht werden, wenn er nicht respektiert die Nutzungsbedingungen des Blogs missachtet..

Bild aktualisieren