Die Climats des Chablis: Mikro-Terroirs

Blanchot

Prononciation - Chablis Grand Cru Blanchot    Prononciation - Chablis Grand Cru Blanchot

Chablis Grand Cru Blanchot

Die helle Farbe des Bodens und des Unterbodens verlieh diesem Chablis Grand Cru Climat seinen Namen. 

Blanchot liegt östlich der Colline des Grands Crus und erstreckt sich auf 12,7 Hektar. Dieses komplexe Terroir gilt als schwierig zu bearbeiten. Seine Ost-/Südostausrichtung bringt ihm nur eine begrenzte Sonnenscheindauer: Blanchot genießt Morgensonne, dann wandert die Sonne weiter. Erstaunlicherweise ist es dennoch ein warmes Terroir. Dank des steilen Gefälles und der geschützten Lage können die Trauben langsam reifen. Die Weinlese findet hier deutlich später statt als bei seinem Nachbarn Les Clos. Sein Untergrund aus kimmeridgischem Kalkstein bietet stellenweise Platz für sehr helle und muschelversetzte karge Lehmböden, für Kieselsteine, oder auch für klebrigen oder austrocknenden blauen und grünen Lehm.

Climat Blanchot

Charakter, Geschichten und Legenden

  • Blanchot ist ganz untypisch, weshalb es alle Blicke auf sich zieht. In der Tat brauchen die Trauben Zeit, um zu reifen, wie es auch bei kalten Terroirs der Fall ist. Die Weine weisen aber aufgrund der geschützten Lage zugleich die immense Tiefe von Weinen aus warmen Terroirs auf. In der Verkostung zeigt er sich offener als Preuses, aber strenger als Les Clos. Ein großartiger Wein für Chablis-Liebhaber, der aufgrund seiner vorrangig floralen Aromen und seiner vergänglichen Mineralität eine reine, luftige, nahezu magische Persönlichkeit zeigt.
  • Blanchot kommt vom germanischen Wort blank und bedeutet „,klar“. Dieses Climat erhielt seinen Namen von der steinigen Beschaffenheit des Bodens, der aus weißlichem Kalkstein und im Untergrund aus hellem Lehm-Kalkstein besteht.