Die Climats des Chablis: Mikro-Terroirs

Beauroy, Troesmes und Côte de Savant

Beauroy (Haupt-Climat)

Prononciation Chablis Premier Cru Beauroy    Prononciation Chablis Premier Cru Beauroy

Chablis 1er Cru Beauroy

Es heißt, eine Familie Rouard oder Roard hätte im Tal dieses Chablis Premier Cru Climats gelebt. 

Diese Haupt-Climat erstreckt sich am linken Serein-Ufer auf rund 64 Hektar und umfasst die Climats Côte de Savant und Troesmes. Im Bereich der Gemeinde Poinchy-Chablis ist Beauroy ein Climat, das trockenen Ostwinden ausgesetzt ist. Aufgrund seiner steilen Lage und des relativ trockenen Wasserhaushalts leiden die Reben in trockenen Jahren. Der Boden ist von mehreren geologischen Schichten geprägt. Er ist karg und trocken. Der Kulturboden ist nicht sehr dick und weist kleine Kieselsteine sowie weißen, kalkhaltigen Lehm mit bläulichen Reflexen auf. Beauroy ist auch ein frostempfindliches Climat. Das Risiko ist so groß, dass 1978 am Fuße des Climats Côte de Savant ein künstlicher See angelegt wurde, um den Frühjahrsfrost durch Beregnung zu bekämpfen. Diese Technik besteht darin, die Reben mit feinen Wassertropfen zu benetzen, damit sich eine schützende Eisschicht um die Knospen herum bildet. 

Beauroy ist ein Haupt-Climat am linken Ufer

Charakter, Geschichten und Legenden

  • Dank seiner Steillage und seines dünnen Bodens ist Beauroy ein sonniges Climat. Die Weine haben eine cremige Textur sowie eine gut eingebundene Säure und Mineralität: Sie sind kräftig und vollmundig und werden von fruchtigen Aromen dominiert. Sie sind von Jugend an zugänglich und ihr mittlerer Säuregehalt ermöglicht ihnen eine Lagerfähigkeit von 6 bis 8 Jahren.
  • Aus zuverlässigen Quellen wissen wir, dass dieser Ort bereits im 12. Jahrhundert erschlossen wurde. Einer der vielen möglichen Namensursprünge könnte sein, dass Beauroy aus „,bois roy“ hervorgegangen ist, was „,Wald des Königs“ bedeutet. Dieser Name könnte sich auch von „,beauvoy“ ableiten, was „,schöne Aussicht“ bedeutet, und sich auf den großen Weg bezieht, der durch das Gebiet führt, wobei das V durch ein R ersetzt wurde. Und zu guter Letzt gibt es manche, die sagen, eine Familie namens Rouard oder Roard hätte in der Region gelebt. Diese letzte Erklärung ist wahrscheinlich die plausibelste. 

Troesmes

Climat Troesmes

 Prononciation Chablis Premier Cru Troesmes    Prononciation Chablis Premier Cru Toresmes

Chablis 1er Cru Troesmes 

Der Name dieses Climats der Appellation Chablis Premier Cru leitet sich vom altfranzösischen Wort trauwée ab, das „Durchgang“ bedeutet. 

 

Troesmes liegt zwischen Beauroy und Côte de Savant im Herzen des Gebiets, das dem Haupt-Climat Beauroy zugeteilt ist. Wie auch seine beiden Nachbarn, ist die Lage nach Süden und Südosten exponiert. Dies ermöglicht eine sehr schöne Sonneneinstrahlung. Das Climat ist steil gelegen, mit dem Rücken zum Norden, sodass es vor Winden geschützt ist, jedoch nicht vor Frost, der in diesem Gebiet häufig vorkommt. Andererseits profitiert es vom Mikroklima, das durch den nahe gelegenen See von Beine erzeugt wird. Seine komplexen Böden bestehen aus Kieseln und eher hellem Lehm. Das Ganze ruht auf einer Basis aus kimmeridgischem Mergel. Auf der Höhe von Troesmes finden sich stellenweise große Mergelbrocken. 

Charakter, Geschichten und Legenden

  • Mit seinem typisch kimmeridgischen Untergrund ist Troesmes ein sehr klassischer Chablis Premier Cru. Das sonnenverwöhnte Terroir verleiht den Weinen Körper. Sie sind geschmeidig, vollmundig und schmeichelnd. In ihrer Jugend zeigen sie eine Fülle an floralen Aromen, die durch einen fruchtigen Auftakt unterstützt werden. Auch nach 5 bis 7 Jahren bringen sie ihr volles Potenzial zum Ausdruck.
  • Hinter dem Namen dieses Climats verbergen sich zwei Geschichtsversionen: Die eine erzählt, dass sich „,Troesmes“ auf Liguster („,troène“) bezieht. Die andere Version bringt uns zum altfranzösischen Wort trauwée, das „,trouée“ (Loch) und auch „,Durchgang“ bedeutet – ein offensichtlicher Verweis auf das Tal, das die Lagen Troesmes und Côte de Savant voneinander trennt.

Côte de Savant

    

Chablis 1er Cru Côte de Savant

Côte de Savant erhielt seinen Namen vermutlich vom bewaldeten Felsvorsprung auf der Spitze seines Hügels. 

 

Côte de Savant gehört zu den Climats der linken Uferseite, die unter dem Haupt-Climat Beauroy vereint sind. Es schmiegt sich an den Dorfrand von Beine und scheint aus dem Augenwinkel heraus auf den etwas tiefer gelegenen See zu blicken. Für diejenigen, die die Autobahn A6 fahren oder von Auxerre aus anreisen, ist es das erste Climat, das sie erreichen. Côte de Savant ist nach Süden und Osten exponiert und öffnet sich zu einem weiten Tal. Es profitiert von einer ausgezeichneten Sonneneinstrahlung. Sein steiler Hang bietet den Vorteil, dass es dem Norden den Rücken zukehrt und vor den kalten Winden geschützt bleibt. Die Böden sind ein Kieselsteingemisch auf einem Lehm-Kalkstein-Untergrund.

Climat Côte de Savant

Charakter, Geschichten und Legenden

  • Côte de Savant ist ein sonnenverwöhntes Climat und bringt Weine hervor, die sich durch eine eher geschmeidige Struktur auszeichnen. Im Glas ist alles eine Frage der Ausgewogenheit: Säure und Mineralität zeigen eine schöne Wechselwirkung und ergeben vollmundige und kräftige Weine. Diese Weinen lassen sich in ihrer Jugend genießen, können aber auch noch ein paar Jahre altern. 
  •  
  • Einige hätten den Ursprung dieses Climat-Namens gerne in dem mittelalterlichen Adjektiv „,savorant“ gesehen, was „,köstlich“ bedeutet! Aber ein solches Verkostungsvokabular hatte damals keinen Einfluss auf die Namensgebung dieses Climats. Viel eher liefert das Wort „,savée“ die Erklärung. Dieses Wort bezeichnet eine Hecke oder einen Waldstreifen. Es könnte sich auf den bewaldeten Felsvorsprung beziehen, der den Gipfel des Hügels begrenzt.