Die Climats des Chablis: Mikro-Terroirs

Beauregards

Chablis Premier Cru am linken Serein-Ufer. Haupt-Climat

Von der Lage „Beauregards“ – schöne Ausblicke – aus hat man, wie der Name schon sagt, einen schönen Blick über die Weinregion. Es gibt in der Gegend viele Lieu-dits mit derselben Bedeutung, wie „Belle Vue“ oder „Beauvais“.

  

Die Chablis-Appellationen - Chablis Premier Cru Les Beauregards

Beauroy

Chablis Premier Cru am linken Serein-Ufer. Haupt-Climat

Ursprünglich, im Jahr 1568, wurde dieses Climat „Clymat de Beaux Rouards“, dann „Boroy“ geschrieben.  Die wahrscheinlichste Hypothese über die Herkunft des Namens beruht auf der Verbindung des Adjektivs „beaux“ – schön – , das 1568 erstmals erwähnt wurde, und dem Familiennamen „Rouards“, der sich von den Namen „Rouard“ oder „Roard“ ableitet, die in dieser Zeit in der Region geläufig waren.

  

Die Chablis-Appellationen - Chablis Premier Cru Beauroy

Berdiot

Chablis Premier Cru am rechten Serein-Ufer. Haupt-Climat

Dieser Name, der früher „Beurdiot“ ausgesprochen wurde, könnte unterschiedlichen Ursprungs sein. Der plausibelste leitet sich vom Wort „beurdôlée“ – Gebiet mit großer Steigung – ab. Ein regionales Wörterbuch stützt diese Deutung. In der lokalen Mundart wurde der Laut „eau“ am Wortende zusammen mit einem „i“ ausgesprochen. So sagte man zum Beispiel „sieau d’ieau“ statt „seau d’eau“ (Wassereimer).

   

Die Chablis-Appellationen - Chablis Premier Cru Berdiot

Beugnons

Chablis Premier Cru am linken Serein-Ufer.

Im Mittelalter „bignon“ und „buignon“ geschrieben, könnte dieser Name seinen Ursprung in den großen Rodungen des 12. Jh. haben. Bugna, bignon, buignon wären demnach gallische Wörter, die Baumstamm, entwurzelter Baumstumpf bedeuteten.
Bugnon war auch der frühere Name der Quelle. Auf einem Plan der Ländereien der Abtei von Pontigny aus dem Jahr 1705 ist eine Quelle am Rand des breiten Weges von Chablis nach Saint-Bry verzeichnet. Sie existiert noch unter dem Namen „Source des Minots“. Schwierig, sich zwischen beiden Deutungen zu entscheiden!

  

Die Chablis-Appellationen - Chablis Premier Cru Beugnons

Blanchot

Chablis Grand Cru

1537 „Couste de blanchot“ genannt, vom germanischen „blank“. Dieses Climat verdankt seinen Namen wahrscheinlich seinem steinigen Boden aus weißem Kalkstein und dem hellen Ton-Kalk-Unterboden.

  

Die Chablis-Appellationen - Chablis Grand Cru Blanchot

Bougros

Chablis Grand Cru

Adam Bergelongue auf seinem Weinberg von Boguereau, liest man in einem Dokument von 1429. Um 1537 war die Schreibung auch „Bouguerot“ ou „Boquerau“. Früher wurde der Name „Bougueriot“, ausgesprochen. Der Name diesers Climats könnte sich aus seiner geografischen Lage erklären: Er käme dann vom lateinischen BUCCA, das im Altfranzösischen „bouque“ – Verengung – bedeutete. Am Fuße des Hangs von „Bougros“ führte ein Weg am Fluss Serein entlang, der früher oft überflutet war. Daher stieg dieser Weg von Chablis zum Dorf Maligny durch die „Pierreuse“ (Steinige) an, und zwar kurz vor „Boquereau“, was verengter Weg am Ufer (bouque-eau) bedeutete.

  

Die Chablis-Appellationen - Chablis Grand Cru Bougros