Die Climats des Chablis: Mikro-Terroirs

Les Fourneaux, Morein und Côte des Près-Girots

Les Fourneaux (Haupt-Climat)

Prononciation - Chablis Premier Cru Les Fourneaux    Prononciation - Chablis Premier Cru Les Fourneaux

Chablis 1er Cru Les Fourneaux

Seit 1537 trägt es diesen Namen. Es genießt eine hervorragende Lage und der Name des Climats ist eindeutig eine Anspielung auf die Hitze.

 

Les Fourneaux ist ein Haupt-Climat (,„Climat porte-drapeau“) am rechten Ufer. Mit seinen Sekundär-Climats Morein und Côte des Prés-Girots erstreckt es sich auf über etwa 33 Hektar auf einem Kimmeridgium-Untergrund und einem kargen Lehmboden mit kleinen Steinen. Sofort fällt einem der kleine Fluss ins Auge, der sich unterhalb dieser Lage schlängelt. Dieser kleine Wasserlauf ist der Crioux: Im Westen liegt das eigentliche Climat Les Fourneaux, während es östlich vom Climat Morein fortgesetzt wird. Dieses Climat befindet sich in Fleys, am Hang eines Seitentals des Serein. Es liegt günstig mit südlicher und östlicher Ausrichtung. Es hat außerdem das Glück, durch den Talboden weitgehend vor den Nordwinden geschützt zu sein. Diese besondere Ausrichtung macht es zu einer warmen, sonnenverwöhnten Lage, in der sich die Trauben wohlfühlen und leicht reifen.

Les Fourneaux ist ein Haupt-Climat am rechten Ufer

Charakter, Geschichten und Legenden

  • Der Charakter dieses Climats lässt sich mit zwei Worten treffend beschreiben: Vollmundigkeit und mineralische Finesse. Es herrscht ein subtiles Gleichgewicht zwischen perfekt reifen Trauben und dem Mergel aus dem Kimmeridgium, der den Wein strukturiert und ihm einen Hauch von Säure verleiht. Les Fourneaux sind Weine zum Genießen, die sich schon in ihrer Jugend oder nach einigen Jahren trinken lassen. 
  • Die ersten Spuren von Les Fourneaux reichen bis ins Jahr 1537 zurück. Damals wurde dieser in Frankreich sehr gebräuchliche Ortsname in der Einzahl geschrieben und bezog sich explizit auf die Hitze. Ging es also um die früheren Kalkbrennöfen oder um das Brennen der Sonnenstrahlen auf der gebräunten Haut des Winzers oder auf den Beeren? Alles ist möglich! 
     

Morein

Climat Morein

Prononciation - Chablis Premier Cru Morein    Prononciation - Chablis Premier Cru Morein

Chablis 1er Cru Morein

Gehörte dieses Climat der Familie „,Morin“ oder bezieht sich der Name auf „,Morillon“, eine alte Rebsorte, die im Mittelalter gepflanzt wurde? Niemand weiß es ... 

 

Folgt man dem Crioux, diesem kleinen Fluss, der schließlich in den Serein mündet, trifft man auf das Climat Morein. Mit seinem Untergrund aus dem Kimmeridgium und einem kargen Lehmboden mit kleinen Steinen ähnelt er dem berühmte Climat Les Fourneaux. Diese beiden Climats am rechten Ufer des Serein sind sehr gut vor Nordwinden geschützt. Ihre nach Süden und Südosten ausgerichteten Hänge bieten ideale Bedingungen für eine schnelle und leichte Traubenreifung.

Charakter, Geschichten und Legenden

  • Das Climat Morein ist ausgewogen: Seine Lage in Richtung Süden macht es zu einem sonnigen und fruchtigen Climat, während die kimmeridgischen Mergel dem Wein eine Struktur verleihen, die von einer feinen Mineralität und mäßiger Säure gekennzeichnet ist. Großzügig und spielerisch bringt Morein Weine hervor, die sich von ihrer Jugend an genießen lassen. Ihren Höhepunkt erreichen sie nach 2 oder 3 Jahren. Sie haben aber nichts dagegen, noch etwas länger im Keller zu verweilen! Sie lassen sich auch noch nach 5 Jahren oder mehr genießen!
  • Morein versteht es, bescheiden zu sein. Der Name des Climats findet selten Verwendung. Stattdessen finden Sie auf den Etiketten den Namen seines Haupt-Climats, dem „Climat porte-drapeau“, Les Fourneaux.
  • Bei vier möglichen Ursprungsmöglichkeiten ist es schwierig zu wissen, was sich wirklich hinter dem Namen dieses Climats verbirgt! Manche glauben, der Name ,„Morein“ stamme von ,„moraine“ (Moräne), den durch Erosion angesammelten Erdablagerungen. Andere sagen, er käme von ,„Moraillon“ oder ,„Morillon“, einer alten Rebsorte, die im Mittelalter gepflanzt wurde. Einige erzählen, dass eine Familie „,Morin“ die Besitzer gewesen seien oder dass die Winzer, die diese Weinberge bewirtschafteten, unter Rückenschmerzen litten: Sie hatten „,maux reins“ oder ,„morts reins“, also „,schlechte Nieren“ oder ,„tote Nieren“ ...
     

 

Côte des Près-Girots

Prononciation - Chablis Premier Cru Côte des Près-Girots    Prononciation - Chablis Premier Cru Côte des Près-Girots

Chablis 1er Cru Côte des Prés-Girots

Erste schriftliche Aufzeichnungen zu diesem Climat datieren von 1429, damals mit der Schreibweise „,pré giraut“.

Das auf den Höhen des Dorfes Fleys gelegene Climat Côte des Prés-Girots ist eher von der zurückhaltenden Sorte. Das Climat liegt nur einen Steinwurf vom Crioux entfernt, einem kleinen Wasserlauf, den die Winzer von Chablis sehr gut kennen. Die einzigartige Struktur seines Untergrundes ist geprägt von Mergel (einem natürlichen Lehm-Kalk-Gemisch) und Kalkstein mit Exogyra virgula, der für die Böden von Chablis charakteristischen fossilen Meeresauster. Der dichte, lehmige Boden ist zugleich steinig. Dieses Climat ist nach Süden und Osten ausgerichtet. Die Wälder, die den Hang bedecken, schützen es vor dem Nordwind. Dadurch, dass die Reben stärker nach Süden ausgerichtet sind als die des Nachbarn Les Fourneaux, reifen die Trauben hier frühzeitiger. Die Wahl des Lesezeitpunkts ist daher entscheidend, um eine Überreife zu vermeiden! 

Côte des Près-Girots ist ein Climat am rechten Ufer

Charakter, Geschichten und Legenden

  • Das auf den Höhen des Dorfes Fleys gelegene Climat Côte des Prés-Girots ist eher von der zurückhaltenden Sorte. Das Climat liegt nur einen Steinwurf vom Crioux entfernt, einem kleinen Wasserlauf, den die Winzer von Chablis sehr gut kennen. Die einzigartige Struktur seines Untergrundes ist geprägt von Mergel (einem natürlichen Lehm-Kalk-Gemisch) und Kalkstein mit Exogyra virgula, der für die Böden von Chablis charakteristischen fossilen Meeresauster. Der dichte, lehmige Boden ist zugleich steinig. Dieses Climat ist nach Süden und Osten ausgerichtet. Die Wälder, die den Hang bedecken, schützen es vor dem Nordwind. Dadurch, dass die Reben stärker nach Süden ausgerichtet sind als die des Nachbarn Les Fourneaux, reifen die Trauben hier frühzeitiger. Die Wahl des Lesezeitpunkts ist daher entscheidend, um eine Überreife zu vermeiden!
  • Obwohl dieses Climat eher unbekannt ist und nicht so sehr im Rampenlicht steht, verdient es, entdeckt zu werden. Seine Ausrichtung komplett in Richtung Süden bringt Trauben von schöner Reife hervor und im Glas die typischen salzigen Chablis-Noten. Die soliden Weine von Côte de Prés-Girots lassen sich je nach Jahrgang 5 oder 7 Jahre lagern.
  • Der Name dieses Climats wird kaum beansprucht und ist vielen daher unbekannt. Tatsächlich werden die hier hergestellten Weine häufiger unter dem Namen des benachbarten, bekannteren Climats, Les Fourneaux, vermarktet, als unter dem Namen Côte de Prés-Girots.
  • War die ursprüngliche Schreibweise im Jahr 1429 noch „,pré giraut" wurde das Climat schließlich in „,la Côte des Prés-Girots“ umbenannt. Dieser Name gibt wieder, dass es oberhalb der Wiesen liegt und sich an die Form des Tals anpasst. Das lateinische Gyrare ist der Ursprung von ,„giratoire“ (zu Deutsch ,„kreisend“). So bedeutet ,„Près-Girots“ die Wiese, die sich dreht. Der Legende nach, könnte sich dieser Name auch auf die Familie Girault oder auf einen Mann namens Girard beziehen, die früher dieses Land besaßen.