• An einen Freund senden
  • Drucken

Chablis und seine 47 Climats

  • Ein „Climat“, ein Mikro-Terroir?

Was ist ein „Climat“?

Der Begriff „climat“ (zu Deutsch Lage) ist typisch für die Bourgogne. Er bezeichnet die Parzellen, in denen seit Jahrhunderten Weinbau betrieben wird. Der Name leitet sich vom griechischen „Klima“, dann vom lateinischen „Clima, Climatis“ ab, was soviel bedeutet wie Steigung.
Die „Climats“ – Lagen – sind genau umgrenzte Parzellen, die besondere geologische und klimatische Bedingungen aufweisen. Diese haben,  im Zusammenspiel mit der Arbeit der Winzer und den beiden großen Burgunder Rebsorten – Pinot Noir für die Rotweine und Chardonnay für die Weißweine –, ein außergewöhnliches Mosaik von international renommierten „Crus“ hervorgebracht. In der Bourgogne gibt es heute Tausende von Climats.
Seit dem 12. Jh. sind einige berühmte Crus wie der „Clos de Bèze“ aus Gevrey bekannt und geschätzt.
Die älteste schriftliche Erwähnung des Wortes „climat“ – Lage – in der Bourgogne stammt aus dem Chablis und datiert aus dem Jahr 1540. Seit 1935 hat das französische Nationale Institut für Herkunft und Qualität INAO (Institut national de l’origine et de la qualité) offiziell den Begriff „Climat“ bestätigt, der in Frankreich für alle Appellationen der Bourgogne verwendet wird.

  • Was sind „Lieux-dits“?

Der Begriff „Lieu-dit“ (zu Deutsch Flurname) bezeichnet ein Stück Land, dessen Name eine topografische oder historische Besonderheit ausdrückt. Seit langem werden die beiden Begriffe „Climat“ und „Leu-dit“ synonym verwendet. Dennoch gibt es einige Unterschiede: Man findet mehrere Lieu-dits innerhalb eines Climats oder ein Cliamt umfasst nur einen Teil eines Lieu-dit…
Die Weinregion Chablis zählt 47 Climats, die auf dem Etikett genannt werden dürfen: 40 für die Chablis Premier Cru und 7 für die Chablis Grand Cru. Letztere befinden sich alle am rechten Ufer des Serein. Die Lagen der Appellation Chablis Premier Cru verteilen sich hingegen auf die beiden Seiten des Flusses, 24 liegen am linken Ufer, 16 am rechten.
 

 

Jean Paul Droin, geschichtsbegeisterter Winzer, hat die mögliche Herkunft der verschiedenen Namen der Climats im Chablis recherchiert. Hier sind seine Ergebnisse:

Vosgros und Vaugiraut
Vosgros und Vaugiraut
Vaucoupin
Vaucoupin
Mont de milieu
Mont de milieu
Les Fourneaux, Morein und Côte des Près-Girots
Les Fourneaux, Morein und Côte des Prés-Girots
Montée de Tonnerre
Montée de Tonnerre
Berdiot und Côte de Vaubarousse
Berdiot und Côte de Vaubarousse
Fourchaume
Fourchaume
Beauroy und Troesmes
Beauroy und Troesmes
Vau de Vey und Vau Ligneau
Vau de Vey und Vau Ligneau
Vaux Ragons
Vaux Ragons
Côte de Léchet
Côte de Léchet
Vaillons et Montmains
Vaillons et Montmains
Chaumes de Talvat und Côte de Jouan
Chaumes de Talvat und Côte de Jouan
Le Beauregards und Côte de Cuissy
Le Beauregards und Côte de Cuissy

Mehr Informationen auf  www.weine-aus-dem-burgund.de